Test: Between the Stars

Between the Stars ist ein Singelplayer Spielt, spielt im Weltall und beinhalten RPG, Manager und Roguelike Elemente. Das Spiel ist von den Spanischen Entwicklerteam Isolated Games. Das Spiel sucht zur Zeit auf Kickstarter Unterstützer und soll im Q1 2019 verfügbar sein. Wir haben die Demo gespielt.

 

Das Spiel

In Between the Stars bist du der Kaptein und du musst dein Raumschiff und deine Crew in Missionen führen. In den Missionen kannst du Rohstoffe, Kisten und Crew Mitglieder. Die Kisten bekommt ihr bei der Zerstörung feindlicher Schiffe und sind in verschiedenen Seltenheitsstufen eingeteilt. Je nach Seltenheit ist mal mehr und mal weniger an Rohstoffen und Bauteilen drin. Mit den Rohstoffen kann eure Crew Bauteile bauen mit denen ihr dann „Fähigkeiten für euer Schiff bekommt.

 

Laut der Demo geht es um 2 Fraktionen die gegen einander Krieg führen. Die Mission in der Demo waren jetzt nicht so aufregend und nach mehrmaliger Wiederholung der Missionen wird es denk ich auch etwas langweilig. Aber da muss man abwarten was das fertige Spiel dann zu bieten hat. Die Steuerung des Spiels ist angenehmen und ich hatte bei den Kämpfen keine Probleme mit der Orientierung. Die Grafik ist schön und die unendlichen Weiten werden super rüber gebracht. Neben dem eigentlichen Spiel hat Between the Stars einen Foto Modus mit eingebaut. Zu jeder Zeit den Spiels könnt ihr in den Foto Modus wechseln und schöne Aufnahmen machen.

Foto Modus

Fazit

Ein richtiges Fazit haben ich zu dem Spiel nicht. Es ging hier nur um die Demo. Das Spiel sieht schön aus aber zur Zeit kann man nicht viel sagen. Man muss halt sehen ob die Missionen sich nicht irgend wann immer wiederholen und sie dadurch nicht langweilig werden. Das Spiel soll 19,99$ kosten und für den Preis kann man nichts falsch machen. Wer das Spiel mit Finanzieren möchte kann das auf der Kickstarter Seite machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.