Angespielt: Taekwondo Grand Prix

Durch freundliche Unterstützung von Hello There Games konnte ich das Spiel Taekwondo Grand Prix testen. Das Spiel ist wie man es von Taekwondo kennt ein Kampfspiel was aber nach den Regeln der Kampfkunst gespielt wird. Ich habe zwar selber mal Taekwondo ausgeübt aber so tief war ich da nicht drin. Ich denke aber das es ein kleiner Vorteil sein kann wenn man sich damit etwas besser auskennt.

 

Das Spiel

Kommen wir zum Spiel. Ihr habt die Möglichkeit in einer Rangliste zu kämpfen, Training gegen Bots oder ein Match lokal gegen den Freund. Jeder Kampf dauert 3 Runden, jede Runde dauert 30 sek. und Ziel ist es mehr Punkte als der Gegner zu haben. Jeder Treffer den man beim Gegner platziert gibt Punkte. Damit man nicht ununterbrochen Schlagen kann gibt es eine Ausdauerleiste die einen kurz einfrieren lässt wenn man keine Ausdauer mehr hat.

Bei der Grafik hat man sich auch viel Mühe gegeben. Alles sieht liebevoll aus und lässt das Spiel sehr hochwertig wirken. Entwickel wurde das Spiel mit Unity.

 

Fazit

Taekwondo Grand Prix wäre jetzt kein Spiel für „Beat em up“ Fans, da es dann doch etwas spezielle ist. Bei mir war es mehr Frust, da ich nicht viel getroffen habe und in der Rangliste hat man ohne Übung gar keine Chance. Freunde von Taekwondo sollten sich das Spiel aber definitiv mal anschauen.  Das Spiel gibt es auf Steam für nur 8,19€ und aktuell gibt es auch noch 25% Rabatt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.